14.10.2021

KURS FÜR MITLGIEDER DER GS - GRUNDSÄTZLICHES ZUM VERWALTUNGSVERFAHREN UND DATENSCHUTZ - LEIDER AUSGEBUCHT! -


Referentin: Dr. Ruth Margit Volgger
Ort: Dantestr.11 Bolzano 2.Stock
Sprache: Deutsch Teilnehmerzahl: 6 Personen
Mittwoch, 17.11.2021 von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
oder
Mittwoch, 24.11.2021 von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Vormerkung: info@gs.bz.it

 

23.09.2021

INFO SCHULE


Im Hinblick auf die Wiedereröffnung der Schulen in Südtirol und nach einigen Artikeln in den lokalen Zeitungen, in denen auf die Schließung zahlreicher Klassen und den daraus resultierenden Rückgriff auf Fernunterricht hingewiesen wird, möchte die Gewerkschaft GS, wie schon in der Vergangenheit, eine Reihe grundlegender Punkte in Bezug auf die Sicherheit am Arbeitsplatz bekräftigen:

- Die Bereitstellung von FFP2-Masken für Lehrkräfte ist wünschenswert, da auch geimpfte Personen sich anstecken und infizieren können;

- Der von Expertinnen und Experten angegebene Mindestabstand muss eingehalten werden. Wir sind der Meinung, dass dieser Grundsatz ausnahmslos angewandt werden sollte, um die Schaffung von "Hühner-Klassen” zu vermeiden. Unserer Meinung nach muss die Gesundheit der Bevölkerung und der Arbeitnehmer*innen immer Vorrang vor allen anderen Interessen haben.

10.09.2021

Präzisierung zum ordnungsgemäßen Umgang mit dem Green Pass


Liebe Mitglieder, wir wollen euch eine kurze Information zur ordnungsgemäßen Überprüfung des Green Passes, sowie eine Stellungnahme zur angewandten Praxis in einigen Schulen geben, die im Widerspruch zu den geltenden Rechtsvorschriften steht.

 

Zum Infoblatt

Siehe auch folgenden Artikel

27.08.2021

Regelung der Green Pass- Pflicht für Schulpersonal


Ab 1. September tritt die Green Pass-Pflicht im Bildungswesen in kraft.

Um weitere Details zu erfahren klicken sie bitte hier

Siehe auch DRINGLICHKEITSMAßNAHME DES LANDESHAUPTMANNS Nr. 29 vom 27.08.2021

26.08.2021

Stellungnahme zur Einführung der Green Pass-Pflicht im schulischen Bereich


Am 6. August 2021 wurde das Gesetzesdekret Nr. 111 über "Dringende Maßnahmen
für den sicheren Betrieb von Schulen, Universitäten, sozialen Einrichtungen und
Verkehrsmitteln" im Amtsblatt veröffentlicht, was eine Debatte auslöste, die noch nicht
abgeklungen ist.

KLICKE HIER, wenn du mehr lesen willst...

11.08.2021

Gesetzesdekret vom 6. August 2021, Nr. 111 "Dringende Maßnahmen für die sichere Ausübung schulischer, universitärer und sozialer Tätigkeiten sowie im Bereich des Verkehrs


Liebe Mitglieder,

der Ministerrat hat für das neue Schuljahr die Verpflichtung zum „Green Pass“ für das Personal der Kindergärten und Schulen beschlossen. Details zu genauen Umsetzung dieser Bestimmung stehen noch aus. In den kommenden Tagen wird die Anwendung dieses Dekrets näher erläutert. Wir veröffentlichen den Text des neuen Gesetzesdekretes vom 6. August 2021, Nr. 111 "Dringende Maßnahmen für die sichere Ausübung schulischer, universitärer und sozialer Tätigkeiten sowie im Bereich des Verkehrs".
 

HIER KLICKEN, um den Text zu lesen

 

05.08.2021

Vorläufige Vorschriften für die Ausstellung von Bescheinigungen über die Befreiung von der Impfpflicht COVID-19


Mit Rundschreiben des Gesundheitsministeriums wird die Befreiung von der Anti-COVID-19-Impfung geregelt.

Das Rundschreiben sieht eine Reihe von Angaben vor, die bis zum 30. September 2021 gelten (sofern nicht anders angegeben). Die Bestimmungen dieses Rundschreibens gelten ausschließlich für den Zweck, den Zugang zu den in Absatz 1, Art. 3 des Gesetzesdekrets vom 23. Juli 2021, Nr. 105, genannten Dienstleistungen und Aktivitäten für Personen zu ermöglichen, die aus medizinischen Gründen die Impfung nicht erhalten oder abschließen können, um eine grüne Bescheinigung COVID-19 zu erhalten.

HIER KLICKEN, um das Rundschreiben des Gesundheitsministeriums zu lesen

 

18.06.2021

Gute Nachrichten: Essensgutscheine für ALLE für Landesbedienstete


Verhandlungen im Abschluss über Essensgutscheine für Landesbedienstete !  7€  für alle, auch in der Mensa zu verbrauchen!

Nähere Informationen werden wir in Kürze veröffentlichen...

 

 

 

03.03.2021

Vertrauensrätin Marcella Pirrone ernannt (Foto: Manuela Tessaro)


Die Vertauensrätin hat ihren Dienst in der Landesverwaltung angetreten: Rechtsanwältin Marcella Pirrone.
Marcella Pirrone steht als externe Expertin allen Bediensteten bei Missachtung der in den „Maßnahmen zum Schutz der Würde des Personals“ (Beschluss der Landesregierung 584/2020) verankerten Grundsätze beratend und fachkundig zur Seite. Im Falle von moralischer, körperlicher oder sexueller Belästigung, jeglicher Form von Diskriminierung oder Mobbing am Arbeitsplatz sowie im Allgemeinen bei Konflikten und Beeinträchtigungen des Wohlbefindens am Arbeitsplatz, können die Bediensteten sich an die Vertrauensrätin wenden.

02.03.2021

Solidarität kann keine Einbahnstraße sein. Nahezu 20% von bereits festgelegten Geldern für den bereichsübergreifenden Kollektivvertrag im 2021 gestrichen


In Zeiten der Pandemie hat man es als Gewerkschaften der öffentlichen Bediensteten nicht leicht. Von Populisten als privilegierte Kaste an den Pranger gestellt, wird den öffentlichen Angestellten ein Maulkorb aufgesetzt, um alles über sich ergehen zu lassen. Die öffentlichen Bediensteten fühlen sich dem Wohlergehen der Bevölkerung und des Landes verpflichtet und sind auch bereit einen Beitrag zur Bewältigung schwieriger Zeiten zu tragen. Dies haben sie in der Vergangenheit bei verschiedenen Anlässen auch unter Beweis gestellt, indem sie auf Gehaltsanpassungen und auf Lohnelemente verzichtet haben, auch wenn das zu nicht unerheblichen finanziellen Einbußen geführt hat. Auch in dieser Krise haben die öffentlichen Bediensteten die Dienste an den Bürger aufrecht erhalten.

12.02.2021

Erneuerung der Rechtsschutzpolizze ARAG - fällig am 01.03.2021


Liebe Mitglieder, am 01.03.2021 ist wieder die Erneuerung der Rechtsschutzpolizze ARAG fällig.

28.01.2021

2. INFO GS - Unfallmeldung bei einer Coronavirus-Infektion


Zur Vervollständigung unserer vorherigen Information vom 13. Jänner 2021 muss der/die jeweilige Arbeitnehmer*in im Falle einer festgestellten Infektion mit dem Coronavirus, die im Zusammenhang mit der Arbeit steht, die Hausärztin oder den Hausarzt benachrichtigen. Diese/r muss ein ärztliches Zeugnis des Nationalen Fürsorgeinstitutes (NISF/INAIL) ausstellen und/oder ein früheres noch gültiges Zeugnis über eine noch laufende Erkrankung ändern, wie es z. B. bei Symptomen der Fall sein kann, die mit dem Coronavirus im Einklang sind, die aber noch durch keinen später durchgeführten positiven Abstrich bestätigt wurden.

HIER CLICKEN um die ganze Mitteilung zu lesen

20.01.2021

INFO GS - Unfall bei einer Coronavirus-Infektion Sicherheit am Arbeitsplatz


Informationen zum Vorgehen bei einer Infektion mit dem Coronavirus (Sars Cov-2) und zur Verwendung und Bereitstellung von persönlicher Schutzausrüstung. Wie in der Mitteilung des Direktors der Personalabteilung vom 14.10.2020 angegeben, muss in ALLEN FÄLLEN VON CORONAVIRUS-Infektionen des diensthabenden Personals der öffentlichen Verwaltung eine Verletzungsmeldung gemacht werden, wobei die in Punkt 1 des Rundschreibens Nr. 20 des Generaldirektors vom 10.09.2020 beschriebenen Verfahren einzuhalten sind.

13.05.2020

Notdienst in Kindergärten und Schulen


Für Kinder des Kindergartens, für Schülerinnen und Schüler der Grundschule und für Schülerinnen und Schüler mit einer Beeinträchtigung laut Gesetz 104/1992 aller Schulstufen der deutsch- und ladinischsprachigen Schule wird in den Kindergärten und Schulen der Deutschen und Ladinischen Bildungsdirektion ein Notdienst eingerichtet.

Die Formulare für die Anmeldung zum Notdienst in Kindergarten und Schule stehen zum Download bereit.

Unten der Link für die Anfrage zum Notdienst in Kindergärten und Schulen FORMULARE ZUM HERUNTERLADEN

http://www.provinz.bz.it/de/dienstleistungen-a-z.asp?bnsv_svid=1036864